Erschienen bei Books on Demand

Mutti, warum hast du mich nicht lieb?

Mutti, warum hast du mich nicht lieb?

Dies ist die Geschichte über eine eitle Frau, die 'aus Versehen' ein kleines Mädchen in die Welt setzte… und über ein kleines Mädchen, das Mutterliebe suchte… aber niemals fand.

"Als ich 3 ½ Jahre alt war, beschloss Mutti unsere kleine beschauliche Heimatstadt zu verlassen, um in die Großstadt zu ziehen. Ohne mich. Für mich hatte sie vorgesehen, dass ich bei Oma und Opa bleiben sollte. - Nun ja … schließlich war es ja auch viel einfacher, sich einen Mann zu angeln, wenn man keinen kleinen Sonnenschein im Schlepptau hatte. Natürlich versprach sie hoch und heilig, an den Wochenenden nach Hause zu kommen, um ihren Mutterpflichten liebevoll nachzukommen. – Aber wie das mit Versprechen manchmal so ist, werden sie oft nicht eingehalten. Und Mutti war eine Meisterin der Ausreden, Absagen und gebrochener Versprechen. Das lernte ich schon als ganz kleines Mädchen …"

Ach Mutti, warum hast du mich nicht lieb?

 

 

 NEU 

Erschienen bei Books on Demand

Mutti, du bist gefeuert!

Mutti, du bist gefeuert!

Der Egoismus und die Kälte ihrer Mutter bringen Gabi immer wieder aufs Neue auf die Palme. Sprachlos und oft geradezu erschüttert erlebt sie die immer absurdere Verhaltensweise nicht nur gegenüber sich selbst, sondern auch gegenüber ihren Großeltern. Wie Marionetten versucht ihre Mutter die ganze Familie an Fäden durchs Leben zu führen.

Als dieses Verhalten immer absurder wird, fasst Gabi schließlich einen folgenschweren Entschluss…

In der Fortsetzung des Buches von Gabi P. „Mutti, warum hast du mich nicht lieb?“ erzählt die Autorin sehr packend die Geschichte der schwierigen Beziehung zu ihrer Mutter.

 

 

 NEU 

Erschienen bei Books on Demand

Tiffy und Dusty entdecken das Regenbogenland

Tiffy und Dusty entdecken das Regenbogenland

Sicher hat sich der eine oder andere schon mal gefragt, was mit unseren geliebten Samtpfötchen passiert, wenn sie ihr Erdendasein beendet haben und über die Regenbogenbrücke gegangen sind.

Wir sind dann sehr traurig und verzweifelt und vermissen unsere kleinen Freunde sehr.

Genau so erging es auch mir, als ich meine Samtpfötchen gehen lassen musste.

In meiner Trauer dachte ich mir, was wäre, wenn es am anderen Ende der Regenbogenbrücke einen neuen Anfang für all unsere kleinen Freunde gäbe.

Und so wanderten meine Gedanken mit Tiffy, Dusty, Einstein und vielen neuen Freunden in neue Abenteuer im Regenbogenland…

Ein kleines Tröstebuch